Aktuell Aktuelle Meldungen Presse

Piraten starten Online-Petition zum Klimanotstand

Bild von Jan Mallander auf Pixabay
Bild von Jan Mallander auf Pixabay

Mit Datum vom 13.06. startete ein Aufruf zur Unterzeichnung einer Online-Petition, [1] mit dem Ziel, durch die Räte von Stadt und Region, den Klimanotstand in Hannover zu erklären. 
“Diese Petition übernimmt die Inhalte der von mir im Rat der Landeshauptstadt Hannover und der Regionsversammlung gestellten Anträge. Sie soll den darin genannten Forderungen den nötigen Nachdruck aus der Öffentlichkeit verleihen”, erklärt der Rats- und Regionsabgeordnete und Vorsitzende des Stadtverbandes der Piratenpartei Hannover, Adam Wolf. “Die Verschleppungstaktik, die die Grünen an den Tag legen, ist nicht länger hinnehmbar. In allen Ausschüssen, in denen der Antrag bislang behandelt wurde, wurde er von den Grünen in die Fraktion gezogen. Klimaschutz scheint ihnen also kein wirklich drängendes Problem zu sein. Schließlich verzögert sich eine Entscheidung dazu bis weit nach der Sommerpause.” [2]

Initiator der Petition ist Thomas Ganskow, Vorsitzender des Regionsverbandes der Piraten Hannover. 
“Klimaschutz ist nichts, was man wirklich in engen räumlichen Grenzen betrachten kann. Insofern richtet sich die Petition wenigstens an die beiden obersten Räte für Region und Stadt Hannover. Aber im Prinzip auch an die aller Städte und Gemeinden in der Region” so Ganskow. “Neben der Möglichkeit der Online-Unterschrift werden wir daher auch bei den nächsten Veranstaltungen bis zum 12.08. Unterschriftenbögen an unseren Ständen bereit halten um allen Menschen die Möglichkeit zu geben, für das Ziel des Klimaschutzes einzutreten.”

[1] https://www.openpetition.de/petition/online/ausrufung-des-klimanotstands-in-stadt-und-region-hannover
[2] https://e-government.hannover-stadt.de/lhhsimwebre.nsf/DS/1429-2019
[3] Bild von Jan Mallander auf Pixabay